Home > Frankreich > Lac du Der-Chantecoq

Lac du Der-Chantecoq

gewaesser-lac-du-der-01
Art
Stausee
Größe
4800 Hektar
Lizenz
-
Gastkarte
-
Karpfen
-
Nachtangeln
Ja
Zelt
Ja
Boot
Ja
Disclaimer
Irrtuemer vorbehalten

Der Lac du Der-Chantecoq (kurz Lac du Der) in der südlichen Champagne ist mit knapp 4800 ha der größte Stausee in Frankreich und bei Wassersportlern, wie bei Naturfreunden, wegen seiner Lage im dünn besiedelten Nordosten Frankreichs bekannt.

Mit dem Bau des Stausees wurde 1966 begonnen. Als Hauptfunktion dient der Lac du Der als Rückhaltebecken, um das Marne-Tal und im weiteren Verlauf vor allem die Stadt Paris vor Hochwasser zu schützen und in trockenen Hochsommern immer für ausreichenden Wasserstand der Seine in Paris zu sorgen. Der Wasserstand des Sees schwankt stark. Er erreicht jährlich im Juni seinen Höchststand (maximal 18 m), um dann bis zum Dezember um bis zu 10 m abzusinken. Damit variiert auch die Größe des Sees zwischen 4800 ha bis ‚nur’ 1000 ha.

Dieser See gilt als sehr schwieriges Angelgewässer. Die Durchschnittstiefe beträgt 4-7 m. Das Nachtangeln ist in vom 28. März bis 31. Oktober gestattet. Es gibt ausgewählte Nachtangelzonen (31 Plätze für zwei Personen) und weitere Einschränkungen bezüglich des Angelns. So z.B. dürfen hier die Montagen nur bis 100 m Entfernung abgelegt werden.

Der aktuelle Seerekord ist ein 34,8kg Schuppenkarpfen von 2011.

Karten gibt’s bei: La Maison des Pêcheurs, Station Nautique 51290 Giffaumont – Champaubert

Detailierte Informationen zu den Nachtangelzonen, Verkaufstellen für Angelkarten und dem Reglement findet ihr auf folgenden Seiten:
http://www.pecheauder.com
http://www.lacduder.com/en/angling

Tweet & Like
Bookmark