Home > Hessen > Edersee

Edersee

Edersee
Art
Stausee
Größe
1.180 Hektrar
Lizenz
Angelschmidt Edersee
Gastkarte
Ja
Karpfen
> 40 Pfund
Nachtangeln
Nein
Zelt
Nur Schirm, ohne Boden
Boot
Ja
Infos:
-
Disclaimer
Irrtuemer vorbehalten

Der Edersee wurde 1908 errichtet und ist der flächenmäßig zweit- und volumenmäßig drittgrößte Stausee Deutschlands. Er gehört mit seiner Stauraumgröße zu den zehn deutschen Stauseen, mit einem Inhalt von mehr als 25 Mio. m³ Wasser. Bei Vollstau hat der Edersee 11,8 km² Wasseroberfläche und 199,3 Mio. m³ Wasserinhalt. Dann beträgt seine maximale Wassertiefe 41,7 m und bei Hochwasser bis zu 43,69 m. Der Stausee ist insgesamt 28,5 km lang. Genutzt wird das Gewässer hauptsächlich zur Flussregulierung und Stromgewinnung.

Zum Fischen sollte man die Flachwasserzonen bei Herzhausen ins Auge fassen. Weitere gute Stellen sind die Buchten (Banfer, Asel, Rehbach). Bei Raubfischanglern ist der See seit Jahren sehr beliebt. Was das Karpfenangeln angeht ist der Edersee leider noch recht unerforscht. Es gibt zwar einige wenige Angler, die immer mal wieder stattliche Karpfen und Graser fangen, doch regelmäßige Fänge sind die Ausnahme. Dies liegt sicher mitunter am Nachtangelverbot und am wechselnden Wasserstand.

Hier ist also noch etwas Pionierarbeit zu leisten, die sich aber durchaus lohnen kann.

Tweet & Like
Bookmark