Home > Neuigkeiten > Spomb – Eine echte Rakete

31. Juli 2011

Spomb – Eine echte Rakete

Spomb-white

Partikelköder machen oftmals den Futterplatz erst so richtig attraktiv. Doch leider gibt es auch unzählige Gewässer an denen das Einbringen von Hanf, Pellets, Mais & Co. nicht mit einem Boot oder Futterboot möglich ist. Zu diesem Zweck muss also alternativ eine Futterrakete verwendet werden.

Die Produkte von Korda und Avid Carp haben wir schon des öfteren vorgestellt und damit gute Ergebnisse erzielt und sie gehören sicherlich aufgrund ihrer vielen Vorzügen zu den Marktführern. Der Nachteil an diesen „klassischen“ Futterraketen ist jedoch die Tatsache, dass fast alle Partikel mit Grundfutter gemischt werden müssen, um zu verhindern, dass kleinere Partikel aus den Öffnungen der Rakete entweichen. Zudem kann es immer wieder passieren, dass eine zu harte Konsistenz der Mischung dazu führt, dass der gesamte Mix in der Futterrakete stecken bleibt und somit nicht freigegeben wird.

Eine wirklich clevere Lösung bietet die Spomb Futterrakete.

Das auf den ersten Blick, sehr eigenwillig anmutende Konstrukt, überzeugt spätestens nach der ersten Nutzung.

Letztendlich handelt es sich bei der Spomb um eine aufklappbare Rakete die im inneren Platz für bis zu 120 – 150 Gramm Partikel bietet. Dabei kann die Mischung noch so fein sein. Besonders für das Füttern von Hanf oder Micropellets ist die Spomb geeignet.

Ein weiterer Vorteil ist das Einholen der Spomb. Im Gegensatz zu herkömmlichen Futterraketen lässt sie sich bei normalen Entfernungen um die 80-100m ohne Druck direkt auf der Wasseroberfläche einkurbeln. Die Wurfweiten betragen je nach Übung und Wurf-Setup 100-130m. Ihr Flugverhalten ist absolut überzeugend.

Ein Alternative, die in keinem Angelsortiment fehlen sollte!

Tweet & Like
Bookmark